Aktuelles

Oktober / November 2019

 

 

Folgende Arbeiten sind für Oktober 2019 geplant:

Die restlichen Trockenbauarbeiten werden ausgeführt.

Der Maler bereitet die Wände und Decken für den ersten Anstrich vor.

Der Stuckateur ergänzt Fehlstellen an Stuck und Mauerwerk. 

Der Gartenbauer startet sein Gewerk. Sämtliche Balkongeländer werden vom Schlosser montiert.

 

Im November kommen wir dem Ende der anstrengenden Sanierung schon relativ nahe!

Sämtliche Hausanschlüsse sollten bis dahin erledigt sein. Der Schreiner restauriert

vorhandene historische Parkettböden und verlegt neues Parkett.

Das historische Treppenhaus wird sorgfältig instandgesetzt. 

Der Maler gibt Wänden und Decken seinen letzten Feinschliff.

An den historischen Malereien macht sich der Kirchenmaler ans Werk.

Die Sanitärgegenstände werden in den Bädern montiert.

Restliche Türen werden eingebaut.



Bautenstand - September 2019

Das Dach wurde bereits vollständig saniert und auch energetisch auf den heutigen Standard gebracht.

Die historischen Sichtbalken im Dachgeschoss wurde sorgfältig in Stand gesetzt.

Die Rohinstallation für Heizung, Lüftung und Sanitär sind abgeschlossen.

Auch die Rohinstallation der Elektrik ist bereits fertig. Sämtliche Maurerarbeiten sind abgeschlossen.

Die Fliesenarbeiten in den Bädern sind relativ weit fortgeschritten. Die Fassade nimmt zunehmend an Gestalt an.

In kürze werden die historischen Fensterläden lackiert und wieder an der Fassade befestigt.



Bautenstand - April 2019

Die Arbeiten zur Dachsanierung haben begonnen und werden voraussichtlich bis Ende Mai andauern.

 Als nächste Schritte folgen die Erneuerung der Leitungen für Heizung, Lüftung, Sanitär

sowie für die gesamte Elektrik im Haus. Die historischen Innentüren und Fenster

werden mit größter Sorgfalt in Stand gesetzt.



Bautenstand - Juni 2018

Die Bausünden aus den vergangen Jahrzehnten wurden behutsam rückgebaut.

Dazu gehören u.a. alte sanitäre Einrichtungsgegenstände, Elektroleitungen, Tapeten, PVC-Böden, usw.

 In einigen Räumen wurden originale Ausstattungsdetails aus der Gründerzeit entdeckt. Dazu gehören u.a. Parkettböden,

Türen und Türstöcke, Kamine, Heizkörper. Wir freuen uns, diese historischen Elemente wieder in Ihrem ursprünglichen

Glanz versetzen zu dürfen. Ein Kirchenmaler untersucht sämtliche Decken und Wände auf historische Malereien.

Die Grundrissplanung ist in ihrer Endphase. Der Garten wurde gepflegt. Jeder Arbeitsschritt erfolgt in enger Abstimmung

mit der Stadt Dachau sowie mit dem Landratsamt für Denkmalpflege.



Das Betreten der Baustelle ist verboten. Eltern haften für Ihre Kinder.

Das Gelände wird Videoüberwacht.